Beschreibung

Bei Verdacht auf eine Allergie ist eine ausführliche Anamnese unumgänglich. Unsere Ärzte nehmen sich ausreichend Zeit für Sie und legen so das weitere Vorgehen fest. Je nach Fragestellung folgen dann Allergietests an der Haut in verschiedenen Verfahren und/oder im Blut

Hauttestung – Pricktest/Scratchtest/Intracutantest
Unter dem Prick-Test versteht man eine diagnostische Methode zum Nachweis allergischer Sofortreaktionen.

Beim Prick-Test werden in Tropfenform standardisierte Allergenlösungen auf die Haut aufgebracht – meist auf die Innenseite des Unterarms. Eine Beschriftung identifiziert den Ort des Allergenauftrags. Die Lösungen werden mit einer Lanzette in die Haut gestochen. Dabei wird die Lanzette bei jedem Allergen gewechselt, um eine Durchmischung der Allergenlösungen und damit falsche Ergebnisse zu verhindern.

Je nach Ausmaß der Allergie und Reaktion können in unserer Praxis weitergehende Testungen durchgeführt werden. Z.B. können wir eine nasale Provokation mit Allergenen durchführen oder auch weitere Blutuntersuchungen zur Bestimmung der IgE Werte.

Selbstverständlich lassen wir Sie mit Ihrer Allergie nicht alleine und planen gerne mit Ihnen zusammen eine Hyposensibilisierung (Allergiebehandlung) Subcutan (Spritzen unter die Haut) oder Sublingual (Tropfen oder Schmelztabletten unter die Zunge).

Termine

können Sie gerne telefonisch vereinbaren